Das Projekt LidA

LidA – Lernen in der digitalisierten Arbeitswelt

Am 1. Januar 2019 startete das Verbundprojekt „Lernen in der digitalisierten Arbeitswelt“ (LidA), welches durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert wird. Den Ausgangspunkt des Projekts bildet die Frage, wie unternehmens- und mitarbeiterindividuelle Lehr- und Lernmodule, als personennahe Dienstleistungen, die Beschäftigten für die Herausforderungen des digitalen Wandels befähigen können. Diese Fragestellung untersucht in den folgenden Jahren ein namhaftes Konsortium aus Forschungs- und Industriepartnern.

Projektlaufzeit: 01.01.2019 – 31.03.2022

Gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
Abschlusskonferenz am 24./25.08.2022
Unser Projektpartner Mauser ist Preisträger 2021 in der Kategorie „Chancen der Digitalisierung“. Mehr dazu unter News

Letzte Beiträge

Smart Work

Führen und Lernen in der digitalisierten Arbeitswelt Konferenz zum Abschluss der Projekte LidA und eLLa4.0am Mi. 24. und Do. 25.08.2022 in Aachen Weitere Informationen und Anmeldung: Konferenz-Flyer

Fit machen für die Digitalisierung

Wenn die Kompetenzen der digitalisierten Arbeitswelt identifizert sind, ist der nächste Schritt zu fragen: Wie können wir unsere Mitarbeitenden dafür fit machen? Die Antwort lautet: mit individualisierten Lernpfaden. Diese werden aus Lernmodulen zusammengestellt.

Online Kurs: Do it right! – In vier Schritten zur erfolgreichen online Moderation

Erleben Sie manchmal frustrierende und langweilige online Meetings, die nicht alle Teilnehmenden mitnehmen? Dagegen können Sie etwas tun: der online Kurs „Do it right“ führt Sie in vier Schritten zur erfolgreichen online Moderation. Worum geht es? Die Digitalisierung führt zu vielen Veränderungen bei der Arbeit. Damit Schritt zu halten, ist gar nicht so einfach, denn … Online Kurs: Do it right! – In vier Schritten zur erfolgreichen online Moderation weiterlesen

Mehr Beiträge